Seit über 25 Jahren bestehen die partnerschaftlichen und freundschaftlichen  Beziehungen zwischen unserer Stadt Treffurt und der LiebenbachstadtSpangenberg. Deren Bürgermeister Peter Tigges wurde bei der Kommunalwahl am 08.11.2015 zum dritten Male wiedergewählt. Am 17.03.2016  fand nun im Rahmen einer öffentlichen Stadtverordnetenversammlung die Einführung und Verpflichtung von Peter Tigges in sein Bürgermeisteramt statt.

Bürgermeister Michael Reinz nahm gemeinsam mit Ehefrau und den beiden Fraktionsvorsitzenden Manuela Montag (CDU) und Holger Werneburg (Die Linke) an der Feierstunde in Spangenberg teil. Der 1. Beigeordnete Günter Oßwald war leider verhindert.

Die Vertreter der Stadt Treffurt hatten für den Amtskollegen Tigges noch eine besondere Überraschung dabei.

Bürgermeister Michael Reinz überreichte seinem Kollegen Peter Tigges den 63. Ehrenteller der Stadt Treffurt und würdigte damit seine Arbeit und sein Engagement für die Zusammenarbeit und freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Städten. 

Zu vielen Feierlichkeiten und besonderen Anlässen besuchte man sich in den vergangenen Jahren gegenseitig und nahm an gesellschaftlichen und kulturellen Höhepunkten teil. Wir erinnern uns an die 900-Jahrfeier der Stadt Treffurt;  die Feierlichkeiten zum 700. Jahrestag der Verleihung des Stadtrechts Spangenbergs; den Festakt in der Normannsteinhallezum 25. Jahrestag der Grenzöffnung; die Übergabe des gemeinsamen Projektes der Teilstrecke der ARS Natura; die Feier zum Tag der Deutschen Einheit auf dem Heldrastein; der Besuch in der Firma DannemannCigarrenfabrik sowie die gegenseitigen Besuche zu den traditionellen Weihnachtsmärkten beider Städte.

Vor kurzem berichteten wir außerdem über die gemeinsame Spendenaktion der Regelschule Treffurtfür eine Flüchtlingsfamilie in Spangenberg.

Die Feuerwehren beider Städte pflegen seit vielen Jahren eine intensive Freundschaft und veranstalten gemeinsame Treffen mit fachlichem Erfahrungsaustausch und gemütlichem Beisammensein.  

Beide Stadtoberhäupter sind sich einig, dass die bestehende Partnerschaft weiter gepflegt und ausgebaut werden soll.