Einweihung Fahrstuhl Burg NormannsteinAm 06. September 2016 wurde der barrierefreie Zugang zur Burg Normannstein (Lift und Rampe) feierlich eingeweiht.

An der Feierstunde nahmen u.a. der Landrat des Wartburgkreises, Herr Reinhard Krebs, die Vorsitzende des Behindertenverbandes des Wartburgkreises, Frau Inge Weigel, die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates Manuela Montag und Günter Oßwald, die Stadträte Willi Rublack und Hans-Albert Ochsenfahrt sowie Vertreter des Sanierungsträgers, der Fachhochschule Erfurt, des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen, das betreuende Architekturbüro und viele Interessierte teil.

Unterstrichen wurde die Einweihung durch den Vortrag des Herrn Marco Pompe aus Mühlhausen, der erst kurz zuvor den Thüringer Tourismuspreis für sein Engagement für die Verbesserung der behindertengerechten Infrastruktur im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal erhalten hat.

Der Bürgermeister, Michael Reinz, bedankte sich bei allen an den Projekten beteiligten Firmen, Behörden und Geldgebern, vergaß aber dabei auch nicht, seinen eigenen Mitarbeitern in der Stadtverwaltung für die Unterstützung Danke zu sagen, hierbei ist ganz besonders der städtische Bauhof hervorzuheben.

Für beide Maßnahmen - Rampe und Lift – konnten Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ und vom Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen in Anspruch genommen werden, auch dafür bedankte sich der Bürgermeister. Besonders erfreulich ist, dass der Lift von der Firma HETEK aus Treffurt eingebaut wurde.

Auf der Burg Normannstein wurde auf Basis der Studie der Fachhochschule Erfurt in die Zukunft investiert, um auch unseren behinderten oder älteren Mitmenschen sowie auch Familien mit Kleinkindern einen Besuch auf der Burg Normannstein zu ermöglichen.

Die Stadtverwaltung

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok